Doppelkinn

Doppelkinn?

Was hilft .

Was hilft gegen ein Doppelkinn

Doppelkinn/Halskontur:

Die lokale Ansammlung und Aussackung des Fettgewebes unterhalb des Kinns führt zu einer Abflachung der Halssilouhette und Bildung des Doppelkinns.

Zur Reduktion des Fettgewebes empfiehlt sich, wie bei der Therapie der „Genscherbäckchen“, eine Einspritzung mit Prostrolane Inner-B® zur Reduktion des Unterhautfetts. Die Wirkung von Prostrolane ® besteht in der Stimulierung von Enzymen, die zu einem Abbau des Fettgewebes führen.

Die Unterspritzung des überschüssigen Fettgewebes erfolgt in einer Quaddeltechnik. Wir empfehlen hier zumindest 2 Behandlungen im Abstand von 2 Wochen

Besonderheiten:

Bei zusätzlich flachem Kinn ist auch eine Unterspritzung mit Radiesse ® sinnvoll. Hierdurch streckt sich das Kinn und das überschüssige Gewebe spannt sich. Die Kontur der Kinn-Halsregion kann so deutlich verbessert werden. Eine Sonderform besteht bei Vorliegen von Strängen, die vom Kinn zum Hals ziehen. Es handelt sich um die hervortretenden Kanten des unter der Haut liegenden Halsmuskels (das Platysma). Hier helfen Unterspritzungen mit Botulinum Toxin in die sich aufspannende Muskelkante.

Doppelkinn

Prostrolane gegen ein Doppelkinn

Doppelkinn

1 of 1

Natürliche Schönheit durch neue Frische im Gesicht

Botox ®

Hyaluron

Radiesse ®

Prostrolane

Rufen Sie uns gerne an, um einen unverbindlichen Beratungstermin zu vereinbaren!

Dr. med. Enno Barlag, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

 

Ihr Experte für die Faltenbehandlung & Schönheitsoperationen